Zehn interessante Fakten über Jocelyn Bell Burnell


Fakt 1
Gemeinsam mit ihrem Berater Anthony Hewish war sie die Entdeckerin der Radiopulsare, wurde aber nicht mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet.

Fakt 2
Im Jahr 2014 wurde sie als erste Frau zur Präsidentin der Royal Society of Edinburgh gewählt.

Fakt 3
Sie erhielt 8 Medaillen und mehr als 15 Ehrentitel, u. a. von der University of Michigan, der University of Cambridge und der University of Glasgow.


Fakt 4
Da sie Quäkerin war, gehörte sie dem "Quaker Peace and Social Witness Testimonies Committee" an.

Fakt 5
Sie setzt sich dafür ein, die Zahl der Frauen in den beruflichen und akademischen Positionen in den Bereichen Physik und Astronomie zu erhöhen.

Fakt 6
Obwohl es eine Kontroverse über ihre fehlende Anerkennung beim Nobelpreis gibt, hat sie sich dazu geäußert und gesagt, dass sie nur eine Forschungsstudentin war und dass es sie nicht störte.

Fakt 7
Als sie ein Mädchen war, interessierte sie sich für Astronomie, aber Mädchen durften keine Naturwissenschaften studieren. Ihre Eltern stellten diese Politik in Frage.

Fakt 8
Nachdem sie die Prüfung für den Besuch einer weiterführenden Schule nicht bestanden hatte, besuchte sie ein Mädcheninternat der Quäker.

Fakt 9
Sie war das Thema des ersten Teils der BBC-Serie "Beautiful Minds".

Fakt 10
Sie erhielt ihren Bachelor of Science von der University of Glasgow und ihren Doktortitel von der University of Cambridge.


Mehr interessante Informationen über...

Klicken Sie hier für weitere people Fakten ❯


KOMMENTARE LADEN UND MITREDEN
VERBUNDENE FAKTEN

MEHR IN PEOPLE/CELEBRITIES

Kurz über Jocelyn Bell Burnell
Ein nordirischer Astrophysiker.

Sprachen
Deutsch
Français
Español
English