Zehn interessante Fakten über Fritz Haber


Fakt 1
Er erhielt 1918 den Nobelpreis für Chemie für seine Entwicklung zur Synthese von Ammoniak, das für Düngemittel und Sprengstoffe wichtig ist. Die Nahrungsmittelproduktion für die Hälfte der heutigen Weltbevölkerung hängt von dieser Methode zur Herstellung von Düngemitteln ab.

Fakt 2
Haber schlug zusammen mit Max Born den Born-Haber-Zyklus als Methode zur Bewertung der Gitterenergie eines ionischen Festkörpers vor.

Fakt 3
Wegen seiner Arbeit an der Entwicklung und dem Einsatz von Chlor und anderen Giftgasen während des Ersten Weltkriegs wurde er auch als "Vater der chemischen Kriegsführung" bezeichnet.


Fakt 4
Haber wurde in Breslau, Preußen (heute Wrocław, Polen), in eine chassidische jüdische Familie geboren.

Fakt 5
Von 1886 bis 1891 studierte er an der Universität Heidelberg bei Robert Bunsen, an der Universität Berlin (heute Humboldt-Universität zu Berlin) in der Gruppe von A. W. Hofmann und an der Technischen Hochschule Charlottenburg (heute Technische Universität Berlin) bei Carl Liebermann.

Fakt 6
Bevor er seine eigene akademische Laufbahn einschlug, arbeitete er im Chemieunternehmen seines Vaters und an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich bei Georg Lunge.

Fakt 7
Während seiner Zeit an der Universität Karlsruhe von 1894 bis 1911 entwickelten Fritz Haber und Carl Bosch das Haber-Verfahren, bei dem es sich um die katalytische Bildung von Ammoniak aus Wasserstoff und Luftstickstoff unter hohen Temperatur- und Druckbedingungen handelt.

Fakt 8
Das Haber-Bosch-Verfahren war ein Meilenstein in der industriellen Chemie, denn es ermöglichte die Herstellung von Stickstoffprodukten wie Düngemitteln, Sprengstoffen und chemischen Grundstoffen aus natürlichen Vorkommen, insbesondere Natriumnitrat (Caliche).

Fakt 9
Er war auch in der Erforschung von Verbrennungsreaktionen, der Abscheidung von Gold aus Meerwasser, Adsorptionseffekten, Elektrochemie und der Erforschung freier Radikale tätig.

Fakt 10
Einen großen Teil seiner Arbeit leistete er von 1911 bis 1933 am Kaiser-Wilhelm-Institut für physikalische Chemie und Elektrochemie in Berlin-Dahlem. Im Jahr 1953 wurde dieses Institut nach ihm umbenannt.


Mehr interessante Informationen über...

Klicken Sie hier für weitere people Fakten ❯


KOMMENTARE LADEN UND MITREDEN
VERBUNDENE FAKTEN

MEHR IN PEOPLE/CELEBRITIES

Kurz über Fritz Haber
war ein deutscher Chemiker jüdischer Herkunft

Sprachen
Deutsch
Français
Español
English