Zehn interessante Fakten über Theodor Schwann


Fakt 1
Schwann wird oft als der Begründer der modernen Histologie angesehen.

Fakt 2
Nach ihm wurden die Schwann-Zellen benannt, die er bei der Erforschung des Nerven- und Muskelgewebes entdeckte.

Fakt 3
Im Jahr 1834 schloss er sein Medizinstudium an den Universitäten Bonn, Würzburg und Berlin ab.


Fakt 4
Seine Schlussfolgerung, dass alle Lebewesen aus Zellen bestehen, bildete die Grundlage der "Zelltheorie".

Fakt 5
1838 wurde er Professor für Anatomie an der Universität von Leuven, Belgien.

Fakt 6
Ihm ist auch die Entdeckung des Pepsins zu verdanken, einer Substanz, die für die Verdauung im Magen verantwortlich ist.

Fakt 7
Eine weitere Beobachtung, die er machte, betraf die Bildung von Hefe aus Zucker und Stärke.

Fakt 8
Seine Forschungen und Erkenntnisse waren der Grund dafür, dass er den Begriff "Stoffwechsel" für chemische Veränderungen in lebendem Gewebe prägte.

Fakt 9
Schwann beeinflusste auch die Keimtheorie und die Verwendung von Antiseptika durch Lister.

Fakt 10
Obwohl er sich lange Zeit mit Pflanzen beschäftigte, wechselte er zu Tieren und veröffentlichte sein Werk "Mikroskopische Untersuchungen über die Übereinstimmung im Aufbau und Wachstum von Tieren und Pflanzen".


Mehr interessante Informationen über...

Klicken Sie hier für weitere people Fakten ❯


KOMMENTARE LADEN UND MITREDEN
VERBUNDENE FAKTEN

MEHR IN PEOPLE/CELEBRITIES

Kurz über Theodor Schwann
Ein deutscher Physiologe.

Sprachen
Deutsch
Français
Español
English