Zehn interessante Fakten über Alfred Wegener


Fakt 1
Alfred Wegener wurde am 1. November 1880 in Berlin geboren. Er promovierte 1904 in Astronomie an der Universität Berlin.

Fakt 2
Wegener trat 1905 als Assistent am Aeronautischen Observatorium Lindenberg ein. Im Jahr 1906 nahm er an einer Expedition nach Grönland teil, um meteorologische Studien durchzuführen.

Fakt 3
Von 1908-1914 arbeitete er als Dozent für Meteorologie, angewandte Astronomie und kosmische Physik an der Universität Marburg.


Fakt 4
Wegener stellte seine Hypothese der Kontinentalverschiebung erstmals 1912 in einem Vortrag auf einer Tagung der Feologischen Vereinigung im Senckenberg-Museum in Frankfurt vor.

Fakt 5
1913 reiste er ein zweites Mal nach Grönland, um seine Forschungen und Studien fortzusetzen.

Fakt 6
Wegener wurde 1914 in den Krieg eingezogen. Er wurde verwundet und noch im selben Jahr entlassen, diente aber bis zum Ende des Krieges im Wetterdienst der Armee.

Fakt 7
Er veröffentlichte 1915 die erste Fassung seines Buches "The Origin of Continents and Oceans" und 1922 eine überarbeitete Fassung.

Fakt 8
Wegener kam 1921 als Privatdozent an die Universität Hamburg. Im Jahr 1924 wurde er Professor für Meteorologie und Geophysik an der Universität Graz.

Fakt 9
1929 unternahm er seine dritte Reise nach Grönland, um seine Forschungen über geologische Besonderheiten fortzusetzen.

Fakt 10
Wegener starb im November 1930, als er sich auf seiner vierten Grönlandreise befand.


Mehr interessante Informationen über...

Klicken Sie hier für weitere people Fakten ❯


KOMMENTARE LADEN UND MITREDEN
VERBUNDENE FAKTEN

MEHR IN PEOPLE/CELEBRITIES

Kurz über Alfred Wegener
War ein deutscher Geophysiker und Meteorologe, der die Theorie der Kontinentalverschiebung vertrat.

Sprachen
Deutsch
Français
Español
English