Zehn interessante Fakten über Konrad Lorenz


Fakt 1
Konrad Lorenz wurde am 7. November 1903 in Wien, Österreich, geboren. Im Alter von 10 Jahren las er die Evolutionstheorie von Charles Darwin und entwickelte eine Faszination für die Wissenschaft.

Fakt 2
1929 schloss er sein Medizinstudium ab und promovierte in Zoologie an der Universität Wien, wo er 1933 zum Dr. phil. promoviert wurde.

Fakt 3
In den Jahren 1935 bis 1938 entwickelte Lorenz die Theorien, für die er am besten bekannt ist.


Fakt 4
Von 1961 bis 1973 war Konrad Lorenz Direktor des Max-Planck-Instituts für Verhaltensphysiologie in Seewiesen, Deutschland.

Fakt 5
Seine Karriere als Tierverhaltensforscher wurde eingeleitet, als ein ornithologischer Journalist sein Dohlentagebuch abdruckte. Er beschäftigte sich auch mit der Entwicklung sozialer Beziehungen, insbesondere der Prägung.

Fakt 6
Im Jahr 1973 nahmen Lorenz, Karl Frisch und Tinbergen gemeinsam den Nobelpreis für ihre Verhaltensforschung entgegen.

Fakt 7
Lorenz schied 1973 aus dem Max-Planck-Institut aus, forschte und publizierte aber weiterhin von Alternberg und Grünau im Almtal in Australien aus.

Fakt 8
Konrad Lorenz diente als Arzt in der deutschen Armee und geriet 1942 in Kriegsgefangenschaft. Erst 1948 wurde er zur Repatriierung nach Österreich entlassen.

Fakt 9
Seine bekanntesten Bücher sind "King Solomon's Ring" (1949) und "On aggression" (1966), beide für ein breites Publikum geschrieben.

Fakt 10
Lorenz starb am 27. Februar 1989 in Altenberg.


Mehr interessante Informationen über...

Klicken Sie hier für weitere people Fakten ❯


KOMMENTARE LADEN UND MITREDEN
VERBUNDENE FAKTEN

MEHR IN PEOPLE/CELEBRITIES

Kurz über Konrad Lorenz
War ein österreichischer Verhaltensforscher und einer der Hauptbegründer der Ethologie, einem Wissenschaftszweig, der versucht, tiefere Einblicke in die Verhaltensmuster von Tieren zu gewinnen.

Sprachen
Deutsch
Français
Español
English