Zehn interessante Fakten über John Quincy Adams


Fakt 1
John Quincy Adams wurde am 11. Juli 1767 in Braintree, Massachusetts, geboren.

Fakt 2
Er war der Sohn des ehemaligen Präsidenten John Adams und von Abigail Adams und absolvierte 1787 ein Studium in Harvard, bevor er Jura studierte.

Fakt 3
John Quincy Adams wurde 1794 von Präsident George Washington zum Diplomaten in den Niederlanden ernannt. Im Jahr 1797 wurde er Mitglied der American Academy of Arts and Sciences.


Fakt 4
Von 1794 bis 1801 und von 1809 bis 1817 war er als Minister in verschiedenen europäischen Ländern tätig.

Fakt 5
Quincy Adams wurde von Präsident James Madison zum Minister in Russland ernannt, wo er Zeuge der gescheiterten Versuche Napoleons wurde, in Russland einzufallen.

Fakt 6
Nach dem Krieg von 1812 wurde Adams am Ende des Krieges von Präsident Madison zum Minister für Großbritannien und zum Chefunterhändler für den Frieden ernannt. Das Ergebnis seiner Bemühungen war der Vertrag von Gent.

Fakt 7
Adams war vom 4. März 1825 bis zum 4. März 1829 der sechste Präsident der Vereinigten Staaten.

Fakt 8
John Quick Adams wird weithin als die Person anerkannt, die die Außenpolitik im Einklang mit seinem glühend nationalistischen Engagement für die republikanischen Werte Amerikas gestaltete.

Fakt 9
Obwohl er 1828 die Präsidentschaft verlor, wurde Adams als Vertreter seines Distrikts in das US-Repräsentantenhaus gewählt. Er saß 17 Jahre lang im Repräsentantenhaus, bevor er auf dem Boden des Repräsentantenhauses zusammenbrach.

Fakt 10
John Quincy Adams starb zwei Tage später, am 21. Februar 1848.


Mehr interessante Informationen über...

Klicken Sie hier für weitere people Fakten ❯


KOMMENTARE LADEN UND MITREDEN
VERBUNDENE FAKTEN

MEHR IN PEOPLE/CELEBRITIES

Kurz über John Quincy Adams
der die Außenpolitik im Einklang mit seinem glühend nationalistischen Bekenntnis zu den republikanischen Werten Amerikas gestaltete.

Sprachen
Deutsch
Français
Español
English