Zehn interessante Fakten über Pete Postlethwaite


Fakt 1
Nach kleineren Fernsehauftritten, unter anderem in The Professionals, hatte Postlethwaite 1988 mit dem Film Distant Voices, Still Lives seinen ersten Erfolg.

Fakt 2
Im Fernsehen trat Postlethwaite vor allem in der Rolle des Bösewichts Sergeant Obadiah Hakeswill in der Sharpe-Fernsehserie und in Fernsehfilmen auf, wo er der Figur des Richard Sharpe des Schauspielers Sean Bean gegenüberstandete.

Fakt 3
Er wuchs in einer römisch-katholischen Arbeiterfamilie auf.


Fakt 4
Er wurde am St. Mary's College in Strawberry Hill zum Lehrer ausgebildet und unterrichtete Drama am Loreto College in Manchester, bevor er sich an der Bristol Old Vic Theatre School zum Schauspieler ausbilden ließ.

Fakt 5
Schon früh in seiner Karriere wurde Postlethwaite von seinem ersten Agenten und von Kollegen geraten, für seine schauspielerische Arbeit einen neuen Nachnamen anzunehmen.

Fakt 6
Er war ein Veteran der Royal Shakespeare Company und anderer Schauspieltruppen.

Fakt 7
Er ließ sich zum Lehrer ausbilden und unterrichtete Schauspiel, bevor er sich zum Schauspieler ausbilden ließ.

Fakt 8
Steven Spielberg nannte Postlethwaite "den besten Schauspieler der Welt", nachdem er mit ihm bei The Lost World zusammengearbeitet hatte: Jurassic Park.

Fakt 9
Für seine Rolle in In the Name of the Father wurde er 1993 für den Oscar nominiert.

Fakt 10
In der Liste der Neujahrsehrungen 2004 wurde er zum Officer of the Order of the British Empire ernannt.


Mehr interessante Informationen über...

Klicken Sie hier für weitere people Fakten ❯


KOMMENTARE LADEN UND MITREDEN
VERBUNDENE FAKTEN

MEHR IN PEOPLE/CELEBRITIES

Kurz über Pete Postlethwaite
war ein englischer Bühnen-, Film- und Fernsehschauspieler

Sprachen
Deutsch
Français
Español
English