Zehn interessante Fakten über John Bardeen


Fakt 1
John Bardeen wurde am 23. Mai 1908 in Madison, Wisconsin, geboren.

Fakt 2
Er machte 1923 seinen Abschluss an der Madison Central High School. Er schloss 1928 mit einem Bachelor of Science in Elektrotechnik ab.

Fakt 3
Von 1930 bis 1933 arbeitete John Bardeen unter der Leitung von Professor Leo J. Peters an den Gulf Research Laboratories in Pittsburgh, Pennsylvania, an der Entwicklung von Methoden zur Auswertung von magnetischen und gravitativen Messungen.


Fakt 4
Sein erstes Interesse an der Festkörperphysik wurde unter der Leitung von Professor E.P. Wigner an der Princeton University geweckt, als er sich mit mathematischer Physik beschäftigte. Er erhielt 1936 den Doktortitel.

Fakt 5
Die Hauptforschungsgebiete von Dr. Bardeen sind seit 1945 die elektrische Leitung in Halbleitern und Metallen sowie die Diffusion von Atomen in Festkörpern.

Fakt 6
Er gehörte zu der Handvoll amerikanischer Physiker, die diese Theorie erstmals auf reale (und nicht auf ideale) Materialien anwandten.

Fakt 7
1956 teilten sich John Bardeen, William B. Shockley und Walter H. Brattain den Nobelpreis für Physik für ihre gemeinsame Erfindung des Transistors.

Fakt 8
1951 wurde er zum Professor für Elektrotechnik und Physik an der Universität von Illinois ernannt.

Fakt 9
Dr. Bardeen erhielt den Nobelpreis für Physik erneut zusammen mit Leon N. Cooper und John R. Schrieffer für die Entwicklung der Theorie der Supraleitung.

Fakt 10
John Bardeen starb am 30. Januar 1991 an Krebs.


Mehr interessante Informationen über...

Klicken Sie hier für weitere people Fakten ❯


KOMMENTARE LADEN UND MITREDEN
VERBUNDENE FAKTEN

MEHR IN PEOPLE/CELEBRITIES

Kurz über John Bardeen
War ein bedeutender amerikanischer Physiker, der die Bereiche Elektronik und Magnetresonanztomographie revolutionierte.

Sprachen
Deutsch
Français
Español
English