Zehn interessante Fakten über Elisabeth Shue


Fakt 1
Die Mutter von Elisabeth Shue war eine Nachfahrin des berühmten Pilgerführers William Brewster.

Fakt 2
Ihr Schauspieldebüt gab sie 1982 in dem Fernsehfilm "The Royal Romance of Charles and Diana".

Fakt 3
Im Jahr 1985 wechselte Elisabeth vom Wellesley College an die Harvard University. Ein Semester vor ihrem Abschluss brach sie ihr Studium ab, um eine Karriere als Schauspielerin zu beginnen.


Fakt 4
Da sie ihre Ausbildung nicht unvollendet lassen wollte, kehrte Shue 1997 nach Harvard zurück und erwarb im Jahr 2000 ihren Bachelor-Abschluss in Politikwissenschaften.

Fakt 5
Sie begann ihre Schauspielkarriere mit Auftritten in Fernsehwerbespots. Shue war ein bekanntes Gesicht in der Werbung für Hellman's Mayonnaise, Burger King und DeBeers Diamanten.

Fakt 6
Ihre erste Filmrolle hatte Shue 1984 in dem Film "The Karate Kid". Darin war sie die Freundin von Ralph Macchio auf dem Bildschirm.

Fakt 7
Sie spielte sowohl in der Fernsehserie "Call to Glory" als auch in deren Verfilmung mit.

Fakt 8
1990 gab Elisabeth ihr Broadway-Debüt am Lincoln Center in "Some American Abroad".

Fakt 9
In dem Film "Leaving Las Vegas" von 1995 brach sie aus der Rolle des Mädchens von nebenan aus. In dem Film spielte sie eine Prostituierte. Sie erhielt eine Nominierung für den Oscar als beste Schauspielerin.

Fakt 10
Als Teenager war sie ein ziemlicher Wildfang und das einzige Mädchen in der Fußballmannschaft der Jungen in der Schule. Elisabeth und ihre Brüder produzierten 2007 den Film "Gracie", der lose auf ihren Erfahrungen als Mitglied der Fußballmannschaft basiert.


Mehr interessante Informationen über...

Klicken Sie hier für weitere people Fakten ❯


KOMMENTARE LADEN UND MITREDEN
VERBUNDENE FAKTEN

MEHR IN PEOPLE/CELEBRITIES

Kurz über Elisabeth Shue
Ist eine beliebte, preisgekrönte, amerikanische Schauspielerin.

Sprachen
Deutsch
Français
Español
English